Tipps zur Gewichtsreduktion

 

Sportliche Aktivität:

1. regelmäßig, mindestens 3x je Woche

2. Dauer jeweils mindestens 30 Minuten

3. verwenden Sie am besten eine Pulsuhr,
     Ihre Herzfrequenz sollte in diesem
     Zeitraum "180 minus Alter" betragen

4. suchen sie eine Sportart, die Ihnen Spaß macht

 

       Graphik sportliche Aktivität
           Gewichtsreduktion steht auf 3 Füßen:
           1. Sport ...

5. wählen Sie feste Termine

6. am Besten suchen Sie sich einen Partner

 

 

Ernährung:

 1. Verwenden Sie nur naturbelassene Lebensmittel

            z.B.: 100g gekochte Kartoffeln haben 0,3g Fett,
            100 g Chips haben 40g Fett

 2. Verwenden Sie fettarme Fleischsorten

 3. Verwenden Sie zum Braten beschichtete Pfannen

 

       Graphik Ernährung
           ... 2. Art der Nahrungsmittel ...

         Hier benötigt man kein oder nur ganz wenig Fett, indem man die Pfanne nur auspinselt.

         Verwerfen Sie das Fett in der Pfanne nach dem Anbraten.

4. Greifen Sie zu bei Lebensmitteln ohne Fett

           Kartoffeln, Salat, Reis, Gemüse, Obst enthalten kein Fett. Auch dämpfen und grillen kann man ohne Fett.

  5. Verwenden Sie immer die Magervariante statt  Creme fraiche/saure Sahne besser   

       Magermilch-/Vollmilchjoghurt

   6. Der Trick mit dem Toast           

            Vor dem Bestreichen mit Butter erst abkühlen lassen!

  7. Verwenden Sie ausschließlich selbst gemischtes Müsli

            In Fertigmischungen sind oftmals „Füllstoffe“, Nüsse, Crispies, Zucker oder Schokolade

  8.  Streichen Sie Frittiertes von Ihrem Speiseplan

  9.  Verabschieden Sie sich von Pannaden
            Pannaden sind wie Schwämme, sie saugen sich voll Fett,    

            streifen Sie die Pannade  von Fleisch oder Fisch immer ab!

 10. Verwenden Sie fettarme Zutaten
            Zum Eindicken von Soßen kann man auch fettarme Dickmilch verwenden oder einfach reduzieren,

            es geht auch eine geriebene Kartoffel

 11. Entscheiden Sie sich für trockene Kuchensorten

            Lassen Sie die Sahnetorte stehen, sie hat ca. 25g Fett in 100g, Hefeobstkuchen hat nur 4g Fett in 100g.

 12. Erlauben Sie sich auch zu naschen – belohnen Sie sich!

            Am Besten wählen Sie Obst

 13. Seien Sie zurückhaltend mit Alkohollika – sie haben sehr viele Kalorien 

 

 Essverhalten:

  1. Mahlzeiten planen, evt. Speiseplan für die ganze Woche erstellen

  2. Einkauf nur nach Liste der benötigten Dinge 

  3. Nie hungrig einkaufen!

  4. Möglichst alle Lebensmittel an einem Platz
      aufbewahren

  5. Keine Esswaren sichtbar herum liegen lassen

  6. Wenig Lebensmittelvorräte halten

 

       Graphik Essverhalten
           ... 3. Essverhalten - Sie werden sehen:
           es klappt

  7. Keine Vorräte an Knabbereien und Süßigkeiten

  8. Festgelegte „Extras“ aktuell einkaufen

  9. Festen Essplatz angewöhnen, nie im Stehen essen

 10. Bewusst essen, keine Nebenbeschäftigung (Fernseher oder Zeitung )

 11. Wer Reste isst, bestraft sich selbst!

 12. Zeitpunkte für Mahlzeiten festlegen

 13. Gewünschte Nahrungsmittel richten, Reste wegräumen

 14. Mahlzeiten auch für sich alleine „schön“ anrichten

 15. Trinken vor dem Essen, wenig direkt zum Essen

 16. Salat möglichst zuerst essen

 17. Langsam und bewusst kauen, auf den Körper hören. "Wann bin ich satt?"

 

Und zum Schluss: Nehmen Sie sich eine Gewichtsabnahme von nicht mehr als 8-10kg/Jahr vor. Lieber langsam und kontinuierlich, als schnell runter und schnell rauf!

Viel Erfolg wünscht Ihnen das Praxisteam!!

 

Inhaltlich für diese Seite verantwortlich: Dr. St. Heimann; letzte Aktualisierung: November 2016